KOSTENLOSER VERSAND   -   KAUF AUF RECHNUNG   -   30 TAGE WIDERRUFSRECHT
Kundenservice:   service@lequie.de   -   030 / 664 072 60LEQUIE-seal-big

Der “Pashmina Schal” oder einfach nur “Pashmina”

Der “Pashmina Schal” oder einfach nur “Pashmina”
In Allgemein
LEQUIE Pashmina Schal

Der „Pashmina“, oder “Pashmina Schal” ist ein Klassiker in der Modewelt und kann durch die unterschiedlichen Arten ihn zu binden, auf vielfältige Weise eingesetzt werden.

Doch woher stammt eigentlich die Bezeichnung „Pashmina“ und was bedeutet sie?

Der Ursprung des Wortes liegt im Persischen und war ein Ausdruck für „hochwertige Tierhaare“. Fälschlicherweise wird der Ausdruck häufig als „Wolle“ übersetzt.  Das liegt wohl daran, dass es in der damaligen Zeit keine Bezeichnung für die verschiedenen Tierhaare gab.

Pashmina wird leider vermehrt als Materialbezeichnung verwendet, ist aber eine Produktbeschreibung, es gibt also z.B. kein 100% Pashmina.

Unter einem traditionelle Pashmina (oder auch Paschmina) versteht man einen breiten langen Schal, der immer aus Kaschmir oder einem Kaschmir-Seide Gemisch (70/30) gewebt wird.

Kaschmir wird aus dem Unterfell der gleichnamigen Kaschmir-Ziege gewonnen. Das Haar wird in mühseliger Handarbeit durch kämmen der Tiere gewonnen. Ein Tier hat gerade mal 50 Gramm des feinen Brusthaars, so braucht man für einen einzigen Pashmina  (ca. 200 g, 100 x 200 cm) den Flaum von bis zu vier Ziegen.

Die Stoffeigenschaften machen Kaschmir zu einer der edelsten Naturfasern der Welt. Nicht nur ist die Faser atmungsaktiv und hat eine unnachahmliche Weichheit, das extrem hohe Wärmerückhaltevermögen ist im Verhältnis zum sehr geringen Eigengewicht einzigartig.

Durch den Seidenanteil erhält das Tuch eine festere und widerstandsfähigere Struktur und den bezaubernden „seidenen Glanz“.

Leider wird die Bezeichnung „Pashmina Schal“ sehr großzügig verwendet und auch minderwertige Tücher, aus Viskose, Polyester und anderen Kunstfasern werden als solche bezeichnet.

Über die Herkunft der Schals gibt es verschiedene Ansichten. Die einen sagen, der Pashmina Schal sei dem Schal der Paschtunen nachempfunden, andere erklären seinen Ursprung als Kleidungsstück, welches kunstvoll verziert mit Edelsteinen, Gold und Silber den Maharadjas aus Indien und Nepal als edles Accessoire vorenthalten war.

Fakt ist, ein traditioneller Pashmina Schal hat nicht nur einen sehr praktischen Nutzen, sondern dient als i-Tüpfelchen für jedes Outfit.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*